Wollen auch Sie einen Hörclub einrichten? Hier erfahren Sie, wie das geht.

Jugendliche erstellen Hörbilder für Museen, Gedenkstätten und Städte.

    Hörmedien, die Kinder und Jugendliche zum phantasievollen Hören anregen.

    Edition Zuhören

    Lesen Sie hier Neues aus der Zuhörforschung.

    Stiftung Zuhören auf Facebook

    Herzlich willkommen bei der Stiftung Zuhören!

    "Wenn man mir nicht zuhört, dann ist das so, als ob ich nicht da bin." Diese Aussage einer siebenjährigen Grundschülerin aus einem Hörclub der Stiftung Zuhören bringt es auf den Punkt: Nur wenn man mir zuhört, werde ich wahrgenommen. Hört man mir nicht zu, fühle ich mich nicht beachtet und wertlos.

    Zuhören ist die Grundlage jeder menschlichen Kommunikation und die Basis für das Zusammenleben in unserer Gesellschaft sowie die Voraussetzung, die Welt wahrzunehmen, sie zu entdecken und sie zu gestalten.

    Die Fähigkeit zuzuhören, ist allerdings nicht so verständlich, wie allgemein angenommen. Das gilt erst recht dort, wo Lärm uns zum Weghören zwingt. Doch Zuhören kann man lernen. Deshalb fördern wir das Zuhören als kulturelle Grundfertigkeit. Mit unseren Projekten und dem Fort- und Weiterbildungsangebot werden alle Alters- und Bevölkerungsgruppen für das bewusste Zuhören sensibilisiert. Wir begeistern insbesondere Kinder und Jugendliche für das Zuhören und vermitteln Medienkompetenz. Denn nur wer zuhört, kann lernen in einer Welt der akustischen und virtuellen Überreizung Informationen zu bewerten und Wichtiges von Unwichtigem zu trennen.


    Akustischer Adventskalender

    Jeden Tag vom 1. bis zum 24. Dezember bietet Ihnen die Stiftung Zuhören eine akustische Überraschung. Täglich gibt es etwas Anderes zu hören: Einen besonderen Klang, ein Geräusch, eine Tierstimme, Geräusche, die ein Märchen erzählen, einen Zungenbrecher und anderes. Vieles kann ein Hörrätsel sein oder einfach eine entspannende Klanganregung für den Tag. Lassen Sie sich akustisch überraschen!
    Zum Adventskalender...


    Ohren spitzen in der Krippe
    Freude am Zuhören mit den Kleinsten: Das neue Material für Krippen ist fertig! mehr...

    Werte erleben beim HörensWert-Tag 2014 mehr...

    tat:funk Ausschreibung Bayern: Jetzt bewerben bis 20. Januar mehr...

    Ohr eines Jungen, aus dem Musiknoten strömen; im Hintergrund ein Straßenmusiker auf einem Stadtplatz | Bild: colourbox.com/Montage: BR

    Abgelauscht & neu erfunden. Der Sound Deiner Stadt
    Wir suchen Schülerinnen und Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf aus Würzburg und Nürnberg, die ihre Stadt akustisch erkunden und neu erfinden wollen. mehr...

    CD des Monats Dezember 2014
    Niels Kaiser und Goggi Goggolori nehmen kleine Hörerinnen und Hörer mit auf eine Reise durch die Welt der Klänge. Diesmal gibt es Weihnachtliches auf die Ohren! mehr...

    © Deutsches Institut für Erwachsenenbildung v.l.n.r: Isabella Schmid (Vorstandsmitglied Stiftung Zuhören), Birgit Echtler (Geschäftsführerin Stiftung Zuhören), Judith Schönicke (Projektleiterin Stiftung Zuhören), Markus Bassenhorst (Bayerischer Volkshochschulverband), Kornelius Schlehlein (Bayerischer Volkshochschulverband)

    Auszeichnung
    Der 1. Preis für Innovation in der Erwachsenenbildung geht in diesem Jahr an die Hörpfade. mehr...

    Wirtschaft

    Lilo Lausch-Fachtagung
    Am Freitag, den 21.11.2014 fand die Fachtagung "Chancen der sprachlichen Vielfalt nutzen" in Wiesbaden statt. mehr...

    Verleihung des Simon-Snopokowski-Preis 2014: Das P-Seminar-Team Werdenfels-Gymnasium Garmisch-Partenkirchen mit ihren BR-Mediencoaches Angela Braun und Annette Kugler auf der Bühne im Kaisersaal der Münchner Residenz (v.l.n.r.). Bildrechte: Bildarchiv Bayer. Landtag - Fotograf Rolf Poss

    Audioguideprojekt des Werdenfels-Gymnasiums aus Garmisch-Partenkirchen mit dem Ersten Preis des Simon-Snopkowski-Preises 2014 ausgezeichnet. mehr...


    Die Stiftung Zuhören ist Mitglied im Bundesverband der Deutschen Stiftungen, in der Landesvereinigung Kulturelle Bildung Bayern, im Deutschen Kulturrat und im netzwerk junge ohren.

    Für ihre Arbeit wurde sie mehrfach ausgezeichnet (Auswahl):

    2013: Bayerischer Integrationspreis, Preisträger des Kinder zum Olymp!-Wettbewerbs "Schulen kooperieren mit Kultur" 2012/2013, Kindermedienpreis der Bundeszentrale für politische Bildung, Sonderpreis der Kinderjury beim junge ohren preis 2013.

    2012: Katholischer Medienpreis der Deutschen Bischofskonferenz für das Kinderfunkkolleg und dessen medienpädagogische Projekte zum Trialog der Kulturen „Was glaubst Du denn“

    2011: Preisträger im bundesweiten Wettbewerb "Ideen für die Bildungsrepublik"

    2010: MIXED UP-Preis der Bundesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung für Audioguides in Kassel sowie Nominierung für den BKM-Preis Kulturelle Bildung

    2009: Sonderauszeichnung der Strecker-Stiftung im Rahmen des junge ohren preises des netzwerks junge ohren

    2008: MIXED UP-Preis der Bundesvereinigung kulturelle Kinder- und Jugendbildung für die Hörclubs

    2007: International Listening Award der International Listening Association