Jetzt bewerben! Ganz Ohr für deinen Ort – Heimatkunde für junge Ohren 2020/21

Ein Medienkompetenzprojekt  für Klassen der Jahrgangsstufen 7-10 in Hessen

Mit offenen Ohren die eigene Lebenswelt zu erkunden und sich auf Spurensuche im unmittelbaren Lebensumfeld zu begeben – dazu laden die Stiftung Zuhören und die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen Jugendliche der Mittelstufe ein. Seit wann gibt es unseren Ort? Wer ist der Namensträger unserer Schule? Was würde ich einem Fremden in meinem Ort zuerst zeigen? Welche Geschichten werden hier erzählt? Die Ergebnisse ihrer Recherche setzen die Schüler*innen – mit Unterstützung von erfahrenen Rundfunkjournalistinnen des Hessischen Rundfunks – in unterschiedliche Audioformate um: von der Straßenumfrage über kleine Reportagen bis hin zum Hörspiel. Dabei lernen sie die Grundfertigkeiten des Hörfunk-Journalismus kennen und wenden sie an. So werden Geschichtsverständnis, persönliche Auseinandersetzung mit dem Lebensumfeld und Medienkompetenz gleichermaßen gefördert.

Das Projekt „Ganz Ohr für unseren Ort – Heimatkunde für junge Ohren!“  besteht aus vier Teilen:

  1. dem Fortbildungstag am Montag, den 26.Oktober 2020 zur Einführung für die Lehrkräfte – entweder als Präsenzveranstaltung im Funkhaus am Dornbusch in Frankfurt am Main oder als Online-Angebot
  2. der Vorbereitung im Unterricht – die Schüler*innen wählen Themen, mit denen sie sich intensiver auseinandersetzen wollen, und recherchieren für ihre eigenen Hörstücke – z. B. klangvolle Orte, interessante Interviewpartner, vergessene Sagen und Geschichten. Die hr-Journalistinnen stehen hier mit Rat und Tat zur Seite.
  3. dem ersten Projekttag, an denen die Journalistinnen entweder in die Schule kommen und die Schüler*innen bei den Aufnahmen an ihrem Ort sowie dem anschließenden Schnitt und der Bearbeitung am PC unterstützen. Auf Wunsch ist es möglich, diesen Projekttag auf zwei Schulvormittage zu verteilen. Oder als Homeschooling-Projekt: Auch da werden die Lehrkräfte sowie die Jugendlichen durch die Journalistinnen und Mediencoachs unterstützt.
  4. dem zweiten Projekttag, an dem die Schüler*innen in einer eigenen Pressekonferenz ihre Ergebnisse vor Vertreter*innen der Presse und anderen Interessierten (z. B. Eltern, Schulgemeinde, Vereine, Projektpartner*innen) präsentieren. Je nach Lage und Bewertung der Pandemie-Situation ist die Pressekonferenz auch online möglich. Die Ergebnisse werden außerdem auf der Projekthomepage unter anderem auf einer akustischen Landkarte online gestellt.

Das Projekt richtet sich an die Jahrgangsstufen 7-10. Die Projekttage finden im Zeitraum des Schuljahres 2020/21 nach Absprache mit den Lehrkräften statt. Alle teilnehmenden Lehrkräfte werden zum Auftakt am 26. Oktober 2020 entweder ins hr-Funkhaus am Dornbusch in Frankfurt/Main oder zu einem Webinar eingeladen und erhalten dort eine Einführung in den Projektablauf sowie Informationsmaterial für die Vorbereitung im Unterricht.

Bewerbungsschluss: 30. September 2020

Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an die Projektleitung: Maria Bonifer & Juliane Spatz, Stiftung Zuhören, E-Mail: earsinnighoeren@stiftung-zuhoeren.de